YOGAFERIEN MALLORCA

Birgit am Strand
Yogaferienreisen Mallorca mit Birgit

YOGABLOG

letzten Beiträge

des Yogablog

von YOGAFERIENREISEN

So

24

Jul

2016

MIT YOGA SICH VERLETZEN ?

Schulterstand
Schulterstand-achtsam

Tipps gegen Yogaverletzungen

Yoga wird von Millionen von Menschen praktiziert.

Akute Verletzungen sind selten und lassen sich einfach vermeiden.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

15

Jul

2016

GRÜNE SMOOTHIES

Inhaltsstoffe grüner Smoothies
Kräuter und Blattgemüse für grüne Smoothies

Grüne Smoothies - Der Powerdrink

Körpertuning, mit grünen Smoothies. Damit wird der Körper zur Hochform gepusht.

Dafür braucht der Körper, Vitamine, Eiweiss und Mineralstoffe.

 

Alle diese Stoffe befinden sich in grünen Smoothies und füllen eurer Vital- Depot im Körper auf.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

07

Jul

2016

VERSPANNUNGEN IN SCHULTERN UND NACKEN - WAS TUN ?

Massage gegen Verspannungen in Nacken und Schultern
Eine etwas andere Massage gegen Verspannungen

Wie du einen steifen Nacken oder verspannte Schultern wieder lockern kannst

Wer kennt das nicht. Verspannte Schultern und einen steifen Nacken, insbesondere nach einen stressigen Arbeitstag. Doch was dagegen machen ?

mehr lesen 0 Kommentare

Do

23

Jun

2016

WARUM NATURKOSMETIK GUT IST !

Naturkosmetikprodukte
Kosmetik aus der Natur

4 GRÜNDE FÜR NATURKOSMETIK

 

 

Naturkosmetik ist stark en vogue und somit voll im Trend.

Warum aber sollten wir Naturkosmetik benutzen ?

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Jun

2016

AVOCADO - SUPERFOOD

Avocado - Superfood
Avocado - gesund und lecker

AVOCADO - EIN FITMACHER AUS DER NATUR

mehr lesen 0 Kommentare

GÄSTEBUCH

Kommentare: 0
Yoga im Garten
Yoga im Garten
Yogaferien am Meer
Yoga am Meer

WARUM NATURKOSMETIK GUT IST !

Naturkosmetikprodukte
Kosmetik aus der Natur

4 GRÜNDE FÜR NATURKOSMETIK

 

 

Naturkosmetik ist stark en vogue und somit voll im Trend.

Warum aber sollten wir Naturkosmetik benutzen ?

Ganz einfach weil,

1.  keine chemisch synthetischen Konservierungsmittel  in der Naturkosmetik verwendet 

     werden.

 

     In der Kosmetikindustrie werden  synthetische Konservierungsmittel, wie Paraphen und  

     Formaldehyd eingesetzt. Diese ermöglichen eine längere Haltbarkeitsdaten. Allerdings    

     können diese, die Schleimhäute reizen und auch Krebs auslösen.

     Hier setzt die Naturkosmetik  Alkohol und ätherische Öle ein.

     Durch diese weniger starken Konservierungsmittel ist Naturkosmetik weniger haltbar und 

     anfälliger für Keime. Daher sollte Naturkosmetik, an kühlen Orten, wie im Kühlschrank, 

 

     aufbewahrt werden.

2.  Naturkosmetik ist Kosmetik ohne Erdöl

 

     Synthetisches Glycerin und Paraffine, die billig herzustellen sind, werden als Ersatz für 

     pflanzliche Öle eingesetzt. Diese machen als Fettbestandteile, die Haut weicher.

     Waschaktive Substanzen, wie Tenside, werden konventionell in der Kosmetikindustrie 

     werden synthetisch aus Erdölderivaten hergestellt.

     In der Naturkosmetik ist das verboten.

     Natürliche Tenside werden hier verarbeitet. Diese gewinnt man aus Kokos oder Zucker 

     mit möglichst wenigen Verarbeitungsstufen. 

     Natürliche Tenside werden im Grundwasser fast vollständig abgebaut. Synthetische 

 

     Tenside nicht.

3.  Naturkosmetik ist 100 Prozent Natur  

     Silikon wird in vielen Produkten in der herkömmlichen Kosmetikindustrie verwendet.

     Lippenstifte werden mit Silikon kussecht und im Shampoo das Haar leichter kämmbar.

     Hersteller von Naturkosmetik setzen auf die Pflanzenkraft der Natur, insbesondere auf 

 

     Pflanzen aus den Bioanbau. So stellen sie hautfreundliche Produkte, ohne chemische   

     Zusatzstoffe, her.

4.  Naturkosmetik lehnt Tierversuche ab.

        Tierversuche für die Prüfung kosmetischer Mittel sind verboten.

     „Kein Leid für die Schönheit“,  ist ein guter Slogan. Und so achten viele Naturkosmetik-

 

      Hersteller auf „Fair Trade „ Das heißt, die Rohstoffe werden ökologisch und sozial fair, 

 

      angebaut bzw. hergestellt.

Vier gute Gründe, um auf Naturkosmetik zu wechseln oder es wenigstens mal zu probieren.

Leider ist der Begriff Naturkosmetik nicht geschützt. So reicht es aus, wenn nur Minimengen von natürlichen Stoffen im Produkt sind, um es „Bio“ zu nennen.

 

Wer kontrollierter  Naturkosmetik sucht, sollte nach den Zeichen von Demeter, Ecocert, Natur, Naturland und BDIH ( Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen) schauen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0