YOGAFERIEN MALLORCA

Birgit am Strand
Yogaferienreisen Mallorca mit Birgit

YOGABLOG

letzten Beiträge

des Yogablog

von YOGAFERIENREISEN

So

24

Jul

2016

MIT YOGA SICH VERLETZEN ?

Schulterstand
Schulterstand-achtsam

Tipps gegen Yogaverletzungen

Yoga wird von Millionen von Menschen praktiziert.

Akute Verletzungen sind selten und lassen sich einfach vermeiden.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

15

Jul

2016

GRÜNE SMOOTHIES

Inhaltsstoffe grüner Smoothies
Kräuter und Blattgemüse für grüne Smoothies

Grüne Smoothies - Der Powerdrink

Körpertuning, mit grünen Smoothies. Damit wird der Körper zur Hochform gepusht.

Dafür braucht der Körper, Vitamine, Eiweiss und Mineralstoffe.

 

Alle diese Stoffe befinden sich in grünen Smoothies und füllen eurer Vital- Depot im Körper auf.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

07

Jul

2016

VERSPANNUNGEN IN SCHULTERN UND NACKEN - WAS TUN ?

Massage gegen Verspannungen in Nacken und Schultern
Eine etwas andere Massage gegen Verspannungen

Wie du einen steifen Nacken oder verspannte Schultern wieder lockern kannst

Wer kennt das nicht. Verspannte Schultern und einen steifen Nacken, insbesondere nach einen stressigen Arbeitstag. Doch was dagegen machen ?

mehr lesen 0 Kommentare

Do

23

Jun

2016

WARUM NATURKOSMETIK GUT IST !

Naturkosmetikprodukte
Kosmetik aus der Natur

4 GRÜNDE FÜR NATURKOSMETIK

 

 

Naturkosmetik ist stark en vogue und somit voll im Trend.

Warum aber sollten wir Naturkosmetik benutzen ?

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Jun

2016

AVOCADO - SUPERFOOD

Avocado - Superfood
Avocado - gesund und lecker

AVOCADO - EIN FITMACHER AUS DER NATUR

mehr lesen 0 Kommentare

GÄSTEBUCH

Kommentare: 0
Yoga im Garten
Yoga im Garten
Yogaferien am Meer
Yoga am Meer

MIT YOGA SICH VERLETZEN ?

Schulterstand
Schulterstand-achtsam

Tipps gegen Yogaverletzungen

Yoga wird von Millionen von Menschen praktiziert.

Akute Verletzungen sind selten und lassen sich einfach vermeiden.

Unterschiedliche Yoga- Formen                                                                                         . Das Angebot an Yoga ist groß. So gibt es immer mehr Varianten, des klassischen Hatha Yoga.

Insbesondere im Fitnessbereich sind die Varianten, wie Ashtanga Yoga, auch als Power Yoga bekannt, sehr sportlich und körperlich anspruchsvoll. Doch auch die sanften Yoga- Formen, wie z.b. Yin Yoga, sind sehr beliebt.

Eines verbindet alle Yoga Varianten. Sie kräftigen und dehnen den Körper. Regelmäßiges praktizieren von Yoga fördert die Entwicklung von Körpergefühl und mentaler Ausgeglichenheit.

 

Doch wer über seine eigenen Körpergrenzen hinaus praktiziert, riskiert Verletzungen.

Verletzungen und Risiko beim Yoga

Im Vergleich zu anderen Sportarten, gibt es beim Yoga sehr selten akute Verletzungen.

Am häufigsten wird das Kniegelenk, der Innenmeniskus, verletzt. Verursacht durch den Lotussitz.

Bei dieser Yogaposition werden Bänder und Muskeln der Nachbargelenke des Knie stark gedehnt.

 

Das verlangt eine hohe Flexibilität. Ist diese nicht gegeben, können Kissen als Polster zur Hilfe genommen werden. Diese schützen somit das Kniegelenk, vor Verletzungen.

Doch es kann auch zu Verletzungen der Hals -und Lendenwirbelsäule kommen. Anfänger  neigen bei Positionen, wie z.B. den Schulterstand, mit stark überstreckter Halswirbelsäule oder beim Kopfstand mit Hohlkreuz der Lendenwirbelsäule den gesamten Körper zu überdehnen und überlasten.

Zu übertriebenes Praktizieren, falscher Ehrgeiz oder fehlendes Anleiten des Yogalehrers kann das Risiko von Verletzungen erhöhen.

Vermeiden von Verletzungen durch Yoga

-Yogastunden und Yogakurse bei erfahrenen und qualifizierten Yogalehrern nehmen

-bestehende körperliche Einschränkungen beachten und die Yogapositionen anpassen

-Grenzen des Körpers akzeptieren und nicht darüber hinaus praktizieren

-vor jeder Yogastunde aufwärmen, den ein kalter, ungedehnter Körper ist anfälliger für 

 Verletzungen

-einen persönlichen Yogalehrer finden, der auf einen achtet und Fehler  

 verbessert

Eine Yogaklasse als Beispiel

Anfangsentspannung

Atemübungen

Erwärmung z.B. Sonnengruß

Asanas (verschiedene Yogapositionen; ca. 30min - 60min)

Meditation

Entspannung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0